Wie lange kann eine Infrarotheizung in Betrieb sein?

24 Stunden, rund um die Uhr, können Infrapower Infrarotheizungen in Betrieb sein. Dies sollte auch für den ersten Einsatz beibehalten werden. Jedoch mindestens so lange, bis die Infrarotwellen von der Materie (Wände, Decken, Böden etc.) als Wärme zurückgegeben werden.
Danach ist, durch Steuerung über Raumthermostat / Zeitschaltuhr, je nach Außentemperatur nur noch eine Betriebszeit von täglich 4 – 10 Stunden erforderlich.
Umso länger die Infrarotheizung im Einsatz ist, umso mehr Wärme wird in den Wänden gespeichert, in der Regel kann die Heizung nachts ausbleiben.

Zu allen Einträgen im Infrarot Heizung Lexikon

IHRE FRAGE ZU HEIZUNGEN

Stellen Sie Ihre Frage hier, wir beantworten Sie gerne und schnell!